Der diabetische Fuss

Der diabetische Fuß ist eine der dramatischsten Folgeerkrankungen des Diabetes Mellitus

Unzureichende Behandlung des diabetischen Fusssyndroms kann zu Amputationen führen, die bei zeitgerechter und fachkundiger Behandlung zu vermeiden wären. Diabetiker haben ein 40-fach höheres Risiko einer Amputation als Nichtdiabetiker.

Die Behandlung des diabetischen Fusses gehört daher ausschließlich in die Hände eines dafür ausgebildeten Spezialisten. Nur dort ist gewährleistet, dass ausreichend geschultes Fachpersonal den Behandlungserfolg sicher stellt.

Die beste Vorbeugung gegen den diabetischen Fuß sind ein dauerhaft gut eingestellter Blutzuckerspiegel und regelmäßige Kontrollen beim Facharzt für Innere Medizin.  Die Chance an einem diabetischen Fusssyndrom zu erkranken steigt, je länger der Diabetes besteht und je schlechter der Blutzucker eingestellt ist.

Entstehung des diabetischen Fusssyndroms >>

presse/publikationen
diabetischer Fuss
Entstehung
Diabetes - Typen
Symptome
Risikofaktoren
Vorbeugung
Behandlung
Therapieformen
 
 
русский deutsch deutsch